G.H. ROTHE

Master of the Mezzotint

Gemälde, Zeichnungen & Mezzotint-Graphik

G.H. ROTHE wurde 1935 als Tochter eines Goldschmiedemeisters geboren und wuchs im westfälischen Wiedenbrück auf. Schon bald nach Abschluss ihres Studiums der Malerei und der Kunstgeschichte erhielt sie den Villa-Romana-Preis, der ihr einen längeren Aufenthalt in Florenz ermöglichte. Studienreisen nach Paris, London, Wien, Moskau und Madrid schlossen sich an, bis sie sich 1971 in New York und in Carmel, Kalifornien, niederließ.
Sie beherrscht fast alle Techniken der Malerei, Museen in aller Welt schätzen ihre Werke.
Als das für sie am besten geeignete Ausdrucksmittel fand sie die aufwendige, Jahrhunderte alte und kaum noch ausgeübte Technik des Mezzotintos.

"In allen Werken
G.H. ROTHEs werden bildhafte Darstellungen spannungsreich mit surrealen Komponenten verknüpft, was den Betrachter zum inneren Dialog bewegt, wie ein Fenster zu mystischen Sphären. Das umfangreiche Spektrum der Motive ergibt sich aus dem Ansinnen der Künstlerin, die transzendente Bildaussage und nicht die bloße Abbildung eines Augenblicks in den Vordergrund zu stellen. Obwohl sie mit fotografischer Genauigkeit darstellt, ist  für sie das Wesentliche die impressionistisch emotionale Anteilnahme des Betrachters. Sie impliziert Augenblicke ästhetischen Bewusstseins, verdeutlicht deren Schönheit aber auch das Wissen um ihre Vergänglichkeit. Leben und Tod, diese Pole sind oft in ergreifender Weise erfahrbar.
G.H. ROTHEs
Festhalten an der aufwendigen Technik des Mezzotintos ist gleichzeitig Inhalt und Aussage ihrer Lebensanschauung. Neben ihren Ölgemälden und Graffitis stehen ihre Mezzotintos mit ihrem technischen zwingenden Real-Impressionismus gleichzeitig in der Tradition der deutschen Romantik wie im französischen Realismus.
Dieser großen Künstlerin ist es gelungen, die durchaus europäische Erfahrung der Heimat mit der Weitsicht der „Neuen Welt“ zu verbinden. Durch stetes Ringen in sich selbst und ihr Können gibt sie Zeugnis ihrer Einzigartigkeit
."

Quelle: Dr. Friedrich Heckmanns ehem. Leiter der Grafischen Sammlungen im Kunstmuseum NRW Düsseldorf

 Vita

 1935 Geboren in Beuthen / Oberschlesien 
 1944 Flucht
 1947 Neuer Wohnsitz Rheda-Wiedenbrück
 1954 Goldschmiedelehre
 1956 Studium an der FH für Gestaltung in Pforzheim
 1958

Heirat mit Prof. Kurt Rothe
Freie Arbeiten in Malerei und Gestaltung

 1968 Verleihung des Villa-Romana-Preises
Leben und Arbeiten in Florenz und Italien
 1969 Studienreise in Europa
 1970 Studienreisen in Südamerika
 1971  Übersiedelung nach New York
 1972  Erste Mezzotintos
 1973  Schmuckgestaltung für Tiffany´s
 1975  Malerei in Mexiko
 1978  Zusammenarbeit mit Hammer Galleries
 1979  Neuer Wohnsitz in Carmel/Kalifornien
 1986  Gründung von Studios in Brooklyn und Manhattan
 Abstraktes Werk
 1990  Übergroße Pastelle
 1991  Ständige Zusammenarbeit mit der
 Riedel Art Gallery, Ratingen/Düsseldorf
 1992  G.H. ROTHE-Galerien in Carmel/Clif.
 1993  Freskenmalerei in Seastone
 Keramiken
 1994  Studienreise nach Frankreich und Italien
 1995  Beginn der Apokalypse nach den
 Gobelins von Angers/Frankreich Steinreliefs und Deckenmalerei
1997   Retrospektive 25 Jahre Mezzotint-Gesamtausstellung G.H. ROTHE
1998  Kurfürstliche Burg Eltville
 Gütersloh
1999  Übersiedlung nach Europa
 Gesamtwerk in der RIEDEL ART GALLERY in 40883 Ratingen/DUS
 2007   † Genf-Geneve / CH im August

 

Sie finden G.H.ROTHE unter ihrem vollen Namen Gatja Helgart Rothe auf  Wikipedia und
ausführlich unter G.H.ROTHE Vita (PDF)

 

Ausstellungen

1966  Künstlerhaus Karlsruhe

1967  / 68 Galerie Regio Lörrach

1968  Villa Romana Preis, Florenz

1969  Kunstverein Gütersloh

          Kurfürstliches Gärtnerhaus, Bonn

          Landesmuseum Münster

          Industriehaus, Essen

          Kurverwaltung Sylt

1970  Kleine Galerie, Singen

1971  Girokasse Stuttgart

1973  Galerie Krauss, Pforzheim

1975  Universität Stuttgart

          Galerie Herms, Mannheim

          Abbott Galleries McLean, Chicago

1975/77/79/81 Gallery Yolanda, Chicago

1977  Studio 53, New York

          Roundabout Gallery, New York

          Hallway Gallery, Georgetown

          Kunstverein Laupheim

         Galerie Punto, Ludwigsburg

          Kraskin Gallery, Atlanta

          Luedke Gallery, Cincinatti

1978  Edward Weston Gallery, New York

          Trade Center, New York

          Albert Lebin Gallery, Palm Springs

1978 / 79 / 80 / 81 Upstairs Gallery, Los Angeles

          Hammer Galleries, New York

1979/ 80 / 81 Bowles Hopkins Gallery , San Francisco

1980 / 81 Bowles Hopkins Gallery one, Denver

          Kraskin Gallery, Washington.D.C.

          Austin Galleries, Chicago-Detroit

1980  E.Dehn Gallery, Dallas

1981  Images International, Honolulu

          Brewster Gallery, New York

          Village Gallery El Toro, Ca

          Atelier Gallery,Carmel,Ca

          Chabott Gallery, Campbell

          Art Dimensions, Westwood

1982  Hanson Gallery, New York

          Summa Galleries, New York-Brooklyn

1983  Hammer Galleries, New York

          Hanson Galleries, Carmel

1984  Hanson Galleries, San Francisco

          Galerie Weber, Genf

          Hammer Galleries, New York

1984 / 85 Mezzotint Inc. San Francisco

1985  Convention Center, Los Angeles

          Riedel Art Gallery, Ratingen/Düsseldorf

Seit 1985---Ständige Ausstellung in der Riedel Art Gallery

1986  Altes Rathaus, Wiedenbrück

1988  Haus Aussel, Wiedenbrück

          Janitz Center

          Gallery One, Denver

Seit 1989... je 2 besondere Ausstellungen per Anno in der

          Riedel Art Gallery , Ratingen/Düsseldorf

1992 Galerie „Zeit u. Wert“, Köln

          HM-Art Gallery, Schorndorf

1993  Bruno Goller Haus, Gummersbach

1993-1997 ständige Ausstellung in der

          HM-Art-Gallery, Schorndorf

1994  Marstall Schloß Neuhaus, Paderborn

1995  Haus Vorst, Leichlingen

1996  10-Jahre Riedel Art Gallery, Ratingen/Düsseldorf

1997  25-Jahre Mezzotint-Retrospektive in der

          Riedel-Art Gallery, Ratingen/Düsseldorf

1998  Kurfürstliche Burg  Eltville am Rhein

          Galerie der Sparkasse Gütersloh

1999  Haus Vorst in Leichlingen

2001  Orangerie Schloß Rheda in Rheda-Wiedebrück

2002  Galerie Forum Niederberg Velbert, Velbert

          Kurfürstliche Burg in Eltville am Rhein

2003 ArtExpo new York

2006 Emirates Towers Dubai UAE

 

Gruppenausstellunge weltweit

 

Literatur über G.H.ROTHE

 1966   „ Von den Bildern Helgart Rothes“

            Prof. Max Bense, Universität Stuttgart

1967   „ Epische Studie zu einem epikureischen Doppelspiel“

            Prof. Max Bense / G.H.Rothe  Hake Verlag/Köln

1968   „Helgart Rothe Villa Romana `68“

            Dr. Klaus Gallwitz, Kunsthalle Baden-Baden

1970   „Oder“ Günther Engelhardt, Christ und Welt

           „ Existenzvermittlung“ Prof. Max Bense G.H.Rothe Hake Verlag, Köln

1971   „ Helgart Rothe—Handzeichnungen“ Dr.William Gall, Stuttgart

1972   „Maltechnik der G.H.Rothe“ Prof Kurt Welte, Akademie Stuttgart

1981   „G.H.Rothe“ Sunshine Artists , USA Magazine

1982   „G.H.Rothe“ Prints Magazine

1983   „ G.H.Rothe-Master of the Mezzotint“ Pierre Restany,

            Catalogue raisonne´, Hammer Publishing, New York

1984   „The Artist“ Prints Magazine

1988   „G.H.Rothe“ American Design LtD

           „Die Glocke“ Gütersloh-Wiedenbrück

           „Wiedergefundene Zeit---Zum Werk G.H.Rothe“

            Dr. Friedrich Heckmanns, Kunstmuseum Düsseldorf

1992   „G.H.Rothe“ Petra Zapp, Stadt Gummersbach,

            Oberbergische Volkszeitung, Dumont Verlag Köln

1994   „G.H.Rothe“ Kunst des Mezzotinto, Dr. Horst Weidmann Wiesbaden

            Images und Kunsthandel, Hüthig Verlag Heidelberg

           „G.H.Rothes Mezzotintos—in der Tradition Dürers“

            Dr. Friedrich Heckmanns, Kunstmuseum Düsseldorf

            Eigenverlag Riedel Art Gallery, Ratingen/Düsseldorf

1995   „Die Meisterin des Mezzotinto“ Dr. Schöttler

            Rheinische Post Düsseldorf

1995   „Kunst und Karriere“ 200 Jahre - Pforzheimer Zeitung  Thomas Frei

1996   „Geknüpfte Offenbarung“Pforzheimer Zeitung  Thomas Frei

           „Einzigartig in Deutschland“G.H.Rothe in Ratingen Rh.Post

1997   „Provokation durch Schönheit“Rheinische Post,Düsseldorf

            Uli Tückmantel

           „Provokation durch Schönheit“ Prime Journal, München Petra Zapp

           „Die Rose in der Kunst der G.H.Rothe“

            Petra Zapp ,Rosenbogen Baden-Baden

1997   „Ich bin Mezzotint—G.H.Rothe“ Thomas Frei, Pforzheimer Zeitung

           „Unverwechselbare Grafik“ Kathrin Schüller,

            Rheinische Post, Düsseldorf

1999   „Eine fast vergessene Technik-Mezzotinto“Monika Klein

            Rheinische Post, Düsseldorf

2001   „Die Glocke“ Gütersloh-Rheda-Wiedenbrück

2010   Wikipedia

 2012  Franz Littmann "Auf dem Berg-eine Spurensuche in Würm/Pforzheim "

            

 

Museums - Ankäufe

Ostdeutsche Galerie, Regensburg

Bundestag, Bonn

Kunsthalle, Düsseldorf

Staatsgalerie, Stuttgart

Staatsgalerie, Karlsruhe,

National-Bibliothek, Paris

Universität, Texas

 

Privat-Sammlungen

 Airco Corporation

American Airlines

American Heart Association

Atlantic Richfield

Avon Corporation

Bank of America

Bell System Corporation

Bell Telephone

Bowery Savings Bank

Celanese Corporation

Delta Airlines

Exxon Corporation

Fidelity Life Insurance Corporation

Gannet Pan Am

General Electric Corporation

General Reinsurance Corporation

Hokkaido Takushoku Bank Ltd.

Japan Trade Bank

Kemper Insurance Companies Chicago

Knott Hotel Corporation

McDonalds of America

McGraw Hill

Pittsburgh National Bank

Prudential Life Insurance

R.C.A.

Shell Oil Corporation

Sheraton Hotel Corporation

Sonnenblick Goldman

Sterling National Bank

Walt Disney Florida

Warner Communications Inc.

 

Und viele nicht genannte Privatsammlungen

 


Kunstwerke